Artikel mit dem Tag „Bibel“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Inhalt:
    Jakob hat den Traum im Bethel
    bekommt die Verheißung Gottes

    Personen:
    Isaak, Jakob,
    Esau, Mahalath
    Laban

    Fazit:
    Jakob bekommt nun den väterlichen Segen und auch den Segen Jehovahs

    Schlüsselwort:
    Bethel - Haus Gottes

    starke Verse:
    1. Und Isaak rief Jakob und segnete ihn, und gebot ihm, und sprach zu ihm: Du sollst kein Weib nehmen von den Töchtern Kanaans.
    2. Mache dich auf und gehe nach Mesopotamien, in das Haus Bethuels, des Vaters deiner Mutter, und nimm dir von da ein Weib von den Töchtern Labans, des Bruders deiner Mutter.
    3. Und Gott, der Allmächtige, wird dich segnen, dich fruchtbar und zahlreich machen, so dass du zu einer Menge Völker werdest.

    11. Und er stiess auf einen Ort, und übernachtete daselbst; denn die Sonne war untergegangen. Und er nahm einen von den Steinen des Orts, und legte ihn unter seinen Kopf, und schlief an diesem Orte.
    12. Da träumte er. Und siehe! da war eine Leiter aufgestellt von der Erde auf, und ihre Spitze reichte an den Himmel; und… [Weiterlesen]
  • Inhalt:
    Jakob erschleicht den Segen von Isaak;
    Esau will ihn deshalb töten

    Personen:
    Isaak
    Esau, Jakob
    Rebekka

    Fazit:
    der menschliche Weg ist nicht der Weg den Jehovahs aber unser Weg hindert Jehovah auch nicht

    Schlüsselwort:
    Segen

    starke Verse:
    26. Und Isaak, sein Vater, sprach zu ihm: Tritt doch näher und küsse mich, mein Sohn!
    27. Und er trat näher und küssete ihn. Da roch er den Geruch seiner Kleider, und segnete ihn und sprach: Siehe! der Geruch meines Sohnes ist wie der Geruch des Feldes, das Jehova gesegnet hat.
    28. Dir gebe Gott vom Thau des Himmels, und von dem Fett der Erde, und Most und Getreide in Fülle.
    29. Dir sollen Völker dienen, vor dir sich Nationen beugen! Sey Herr deiner Brüder! Beugen sollen sich vor dir die Söhne deiner Mutter! Verflucht sey, wer dir flucht; gesegnet, wer dich segnet!

    33. Da befiel Isaak ein gewaltig grosser Schrecken und er sprach: Wer ist denn der, der das Wildpret erjagt und mir gebracht hat, dass ich ass von Allem, bevor du kamst? Ich… [Weiterlesen]
  • Inhalt:
    Isaak in Gerar von den Philistern beneidet, von Gott gesegnet

    Personen:
    Issak, Rebekka,
    Abimelech, Ahusath, Phikol,
    Esau, Judith, Basemath

    Fazit:
    Hören auf Jehova und Gehorsam bringt Segen

    Schlüsselwort:
    So segnete ihn Jehova.

    starke Verse:
    2. Da erschien ihm Jehova und sprach: Ziehe nicht hinab nach Aegypten; wohne in dem Lande, welches ich dir sage.
    3. Halte dich auf in diesem Lande; so will ich mit dir seyn und dich segnen. Denn dir und deinem Samen will ich alle diese Länder geben; und ich lasse den Eid bestehen, den ich deinem Vater Abraham geschworen habe.
    4. Ja, ich will mehren deinen Samen wie die Sterne am Himmel, und deinem Samen will ich alle diese Länder geben; und in deinem Samen sollen gesegnet werden alle Völker der Erde;
    5. weil Abraham gehört hat auf meine Stimme und beobachtet hat, was ich zu beobachten gab, meine Gebote, meine Vorschriften und meine Gesetze.
    6. Isaak blieb also zu Gerar.
    12. Und Isaak säete in diesem Lande; da gewann er in diesem Jahre… [Weiterlesen]
  • Inhalt:
    Abraham heiratet Ketura
    Isaak wird Abrahams Erbe.
    Ismaels Nachkommen.
    Esau und Jakob. Esau verkauft seine Erstgeburt


    Personen:
    Abraham und Kretura
    Simran, Joksan, Medan, Midian, Jisbak und Suah.
    Isaak und Ismael
    Rebekka
    Jakob und Esau


    Fazit:
    das was wir wirklich lieben und schätzen - darüber reden wir und dafür geben wir unser Geld aus.


    Schlüsselwort:
    Erbe und Erstgeburtsrecht


    Starke Verse:
    6. Den Kindern der Nebenweiber aber, die Abraham hatte, gab er Geschenke, und hiess sie wegziehen aus der Nähe seines Sohnes Isaak, noch bei seinen Lebzeiten gegen Morgen in das Land gegen Morgen.
    7. Diess sind die Tage der Lebensjahre, welche Abraham lebte: hundert fünf und siebenzig Jahre.
    8. Und Abraham verschied und starb in gutem Alter, alt und lebenssatt. Und er ward versammelt zu seinen Stammgenossen.
    9. Und es begruben ihn Isaak und Ismael, seine Söhne, in die Höhle von Makphela, auf das Feld Ephrons, des Sohnes Zoars, des Hethiters, vor Mamre,
    10. auf das Feld nämlich,… [Weiterlesen]
  • Inhalt:
    Abraham schickt seinen Diener um eine Frau für Isaak zu bewerben.


    Personen:
    Diener Abraham und Abraham
    Berthuel, Laban, Rebekka und Isaak


    Fazit:
    Gebet ist wichtiges Werkzeug um sich führen zu lassen.


    Schlüsselwort:
    im Herzen mit Jehovah gesprochen


    Starke Verse:
    3. Ich lasse dich schwören bei Jehova, dem Gott des Himmels und dem Gott der Erde, dass du für meinen Sohn kein Weib nehmen willst aus den Töchtern der Kananiter, unter welchen ich wohne;
    4. dass du vielmehr in mein Land und zu meiner Verwandtschaft ziehen willst, um meinem Sohne Isaak ein Weib zu holen.
    12. da sprach er: Jehova, du Gott meines Herrn, Abrahams! lass mir es doch heute zutreffen; und erweise Güte meinem Herrn Abraham!
    13. Siehe! ich stehe am Wasserbrunnen, und die Töchter der Stadtleute kommen heraus, um Wasser zu schöpfen.
    14. Geschieht es dann, dass das Mädchen, zu der ich sage: Neige doch deinen Eimer, dass ich trinke, spricht: und auch deinen Kameelen will ich zu trinken geben; so sey es… [Weiterlesen]
  • Inhalt:
    Sara stirbt.
    Abraham kauft als Erbbegräbniss, die Höhle Makphela


    Personen:
    Sara und Abraham
    Söhne Heths und Ephron


    Fazit:
    voller Glauben an eine Auferstehung kauft er eine Familiengruft.
    Obwohl im versprochen ist, dass er nach der Auferstehung das ganze Land besitzen wird, kauft er doch in der Gegenwart zu einem viel zu hohen Preis. Er war ein Fremder und Beisasse.


    Schlüsselwort:
    Erbbegräbnis


    Starke Verse:
    1. Und das Lebensalter der Sara war hundert und sieben und zwanzig Jahre. Diess waren die Lebensjahre der Sara.
    2. Und Sara starb zu Kirjatharba, das ist Hebron im Lande Kanaan. Und Abraham kam, um Sara zu betrauern und sie zu beweinen.
    3. Und Abraham machte sich auf von seinem Todten weg, und redete mit den Söhnen Heths und sprach:
    4. Als Fremdling und Angesessener halte ich mich auf unter euch; gebet mir ein Erbbegräbniss bei euch, damit ich meinen Todten von meinem Anblick weg begraben kann.
    16. Da hörte Abraham auf Ephron, und Abraham wog dem Ephron das Silber… [Weiterlesen]
  • Inhalt:
    Isaaks Aufopferung von Gott befohlen.
    Abraham und Isaak besteht in der Prüfung, daher Bestätigung der früheren Verheissung.
    Nahors Nachkommen

    Personen:
    Jehovah,
    Abraham und Isaak


    Fazit:
    Unsere Augen auf Gott gerichtet, anstatt auf die Tatsachen und Umstände!


    Schlüsselwort:
    5. Und Abraham sprach zu seinen Knaben: Bleibet ihr hier mit dem Esel, und ich und der Knabe wollen bis dort hingehen und anbeten, und dann zurückkehren zu euch.


    Starke Verse:
    2. Da sprach er: Nimm doch deinen Sohn, deinen einzigen, den du liebst, den Isaak, und ziehe hin in das Land Moria; und dort bringe ihn dar zum Opfer auf einem der Berge, den ich dir sagen werde.
    3. Und Abraham machte sich des Morgens früh auf; ...
    4. Am dritten Tage — da erhob Abraham seine Augen, und sah den Ort von ferne.
    5. Und Abraham sprach zu seinen Knaben: Bleibet ihr hier mit dem Esel, und ich und der Knabe wollen bis dort hingehen und anbeten, und dann zurückkehren zu euch.
    6. Also nahm Abraham das Holz zum… [Weiterlesen]
  • Inhalt:
    Isaaks Geburt, Beschneidung und Entwöhnung.
    Ismael, von Abraham weggewiesen, und von Gott erhalten.
    Abrahams Bund mit Abimelech

    Personen:
    Isaak
    Ismael und Hagar
    Abraham, Sara
    Abimelech

    Fazit:
    Gottes Ziel wird erreicht, auch wenn wir Umwege gehen.
    Große Prüfungen folgen den vielen Kleinen Prüfungen.


    Schlüsselwort:
    Lachen - Isaak


    Starke Verse:
    1. Und Jehova suchte Sara heim, wie er gesprochen hatte; und Jehova that der Sara, wie er geredet hatte.
    3. Und Abraham nannte den Namen seines Sohnes, der ihm geboren ward, den ihm Sara gebar, Isaak.
    4. Und Abraham beschnitt Isaak, seinen Sohn, als er acht Tage alt war, wie ihm Gott geboten hatte.
    5. Abraham aber war hundert Jahre alt, als ihm sein Sohn Isaak geboren wurde.
    6. Und Sara sprach: Zum Lachen ist es, was mir Gott gethan hat; Jeder, der es hört, wird über mich lachen.
    8. Und der Knabe wuchs heran und ward entwöhnt. Und Abraham stellte ein grosses Gastmahl an am Tage, als Isaak entwöhnt wurde.
    9. Sara sah den Sohn der… [Weiterlesen]
  • Inhalt:
    Abraham in Gerar; Abimelech nimmt Sara; gibt sie aber auf göttliche Weisung zurück


    Personen:
    Abraham, Sara, Abimelech


    Fazit:
    Lüge - und auch Halbwahrheiten, kommen auf den Lügner zurück.


    Schlüsselwort:

    grosse Sündenstrafe


    Starke Verse:
    5 ...In Unschuld meines Herzens und in Reinheit meiner Hände hab’ ich das gethan.
    6. Da sprach Gott zu ihm im Traume: Auch ich weiss, dass du in Unschuld deines Herzens solches gethan hast. Desshalb habe ich auch dich abgehalten, dich gegen mich zu versündigen, darum gab ich nicht zu, dass du sie berührtest.
    7. So gib nun das Weib des Mannes zurück! Denn er ist ein Prophet; er wird für dich beten, dass du am Leben bleibst. Gibst du sie aber nicht zurück; so wisse, dass du des Todes sterben wirst — du und Alles, was dir angehört.
    16. Zu Sara aber sprach er: Siehe! tausend Silberlinge habe ich deinem Bruder gegeben.


    Auffallende Tatsachen:
    Jehovah spricht auch zu "ungläubigen" Menschen - und er handelt für Sara und Abraham. obwohl diese… [Weiterlesen]
  • Inhalt:
    Der Messias wird vom Vater versprochen

    Personen: Jehova, Davids Herr = Messias , Melchisedek und David


    Fazit:
    Der himmlische Vater sorgt dafür, dass der Messias alle Feinde besiegt.

    Schlüsselwort:
    Den Zepter deiner Macht wird Jehova senden von Zion aus; herrsche mitten unter deinen Feinden!

    Starke Verse:
    1 Von David.
    Ein Psalm.
    Jehova sprach zu meinem Herrn: Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde lege zum Schemel deiner Füße!
    2 Den Stab deiner Macht wird Jehova aus Zion senden; herrsche inmitten deiner Feinde!
    3 Dein Volk wird voller Willigkeit sein am Tage deiner Macht; in heiliger Pracht, aus dem Schoße der Morgenröte wird dir der Tau deiner Jugend kommen.
    4 Geschworen hat Jehova, und es wird ihn nicht gereuen: “Du bist Priester in Ewigkeit nach der Weise Melchisedeks!”
    5 Der Herr zu deiner Rechten zerschmettert Könige am Tage seines Zornes.
    6 Er wird richten unter den Nationen, er füllt alles mit Leichen; das Haupt über ein großes Land zerschmettert er.
    7… [Weiterlesen]
  • Inhalt:

    Lot muss befreit werden.

    Segen von Melchisedek

    Personen:
    König von Sodom, Lot, Abram, Melchisedek

    Fazit:

    Jehova hält seinen Bund immer -egal wie unsere Entscheidungen aussehen.

    Schlüsselwort:
    Und gepriesen sei der höchste Gott, der deine Feinde in deine Hand

    Starke Verse:
    18. Melchisedek aber, König von Salem, brachte Brod und Wein heraus. Dieser war ein Priester des höchsten Gottes.
    19. Und er segnete ihn und sprach: Gesegnet sey Abram von dem höchsten Gott, dem Herrn Himmels und der Erde!
    20. Und gepriesen sey der höchste Gott, der deine Feinde in deine Hand geliefert hat! Da gab er ihm den Zehnten von Allem.
    22. Abram aber sprach zum Könige von Sodom: Ich hebe meine Hand auf zu Jehova, zu dem höchsten Gott, dem Herrn des Himmels und der Erde.
    23. Wahrhaftig! auch nicht einen Faden, nicht einen Schuhriemen nehme ich von Allem, was dir gehört, dass du nicht sagen kannst: Ich habe Abram reich gemacht.
    24. Nur das ausgenommen, was die Jünglinge verzehret haben, und den… [Weiterlesen]
  • Inhalt:

    Abram kehrt ins verheißene Land zurück,
    Streit zwischen den Hirten führt zur Trennung von Lot und Abram

    Personen:
    Abram und Lot

    Fazit:
    Abram schaute erst "auf das Land" als Gott ihm diesen Auftrag gab, Lot schaute vorher schon - und schaute aus dem "menschlichen"/materiellen Blick auf die "falschen Werte" - wie die nächsten Kapitel zeigen werden, ist seine Wahl die Falsche.

    Schlüsselwort: "Dort rief Abram den Namen Jehova’s an"

    wir denken oft, dass er den Namen benutzte - das ist aber nicht richtig. Dieser Teil bedeutet, dass Abram über Jehova mit den Leuten sprach!

    Starke Verse:
    4 zu der Stelle des Altars, den er zu Anfang daselbst errichtet hatte. Dort rief Abram den Namen Jehova’s an.
    14. Und Jehova sprach zu Abram, nachdem sich Lot von ihm getrennt hatte: hebe doch deine Augen auf, und siehe von dem Orte, wo du bist, gegen Mitternacht, gegen Mittag, gegen Morgen und gegen Abend.
    15. Denn das ganze Land, welches du siehest, gebe ich dir und deinem Samen für immer.
    [Weiterlesen]
  • Inhalt: Abram wird von Jehovah berufen

    Personen: Abram, Sarai, Lot und Pharao

    Fazit: Jehovah sucht nicht den vollkommenen - sondern sucht den gläubigen Menschen.
    Ein Fehler oder Zeit des Unglaubens zerstören nicht das Versprechen Gottes!

    Schlüsselwort: Segen und Fluch

    starke Verse:
    2. Und ich will dich zum grossen Volke machen und dich segnen, und deinen Namen gross machen; und du sollst ein Segen werden. 3. Ja, segnen will ich, die dich segnen; verfluchen die, die dich schmähen! Gesegnet sollen durch dich werden alle Geschlechter der Erde.

    7. Und es erschien Jehova dem Abram und sprach: Deinem Samen will ich dieses Land geben. Da bauete er dort einen Altar dem Jehova, der ihm erschienen war. 8. Von da brach er auf gegen das Gebirge, das Bethel östlich liegt, und schlug sein Zelt auf, so dass Bethel ihm gegen Abend, und Hai gegen Morgen lag. Und daselbst bauete er Jehova einen Altar, und rief den Namen Jehova’s an.

    auffallende Tatsachen:

    Abram zieht nicht in die Städte,… [Weiterlesen]
  • Inhalt:
    Turmbau zu Babel - und Gottes Reaktion
    damit wird auch geklärt, warum die Völker unterschiedliche Sprachen haben obwohl alle den selben Urvater haben.
    Stammbaum bis zu Abraham

    Personen:
    Nimrod (indirket beim Turmbau), Sem, Terah, Abram, Lot und Sarai

    Fazit:
    Gott setzt s seine Plan um. Menschliche Pläne sscheitern, wenn Gott diese nicht "genehmigt".


    Schlüsselwort:
    zerstreuen

    Starke Verse:
    4. Sie sprachen: Wohlan! lasset uns eine Stadt bauen und einen Thurm, dessen Spitze reiche bis zum Himmel. So machen wir uns einen Namen, damit wir uns nicht zerstreuen über die ganze Erde.
    5. Da kam Jehova herab, zu sehen die Stadt und den Thurm, den die Menschenkinder baueten.
    6. Und Jehova sprach: Siehe! es ist ein einziges Volk und einerlei Sprache bei Allen; und solches beginnen sie zu thun! Ja, dann wird nichts für sie zu schwer seyn, was sie denken auszuführen!
    7. Wohlan! so lasset uns herniedersteigen, und ihre Sprache dort verwirren, so dass sie nicht verstehen, der Eine des… [Weiterlesen]
  • Inhalt:
    Gründung aller Nationen der Erde

    Personen:
    Noah, Sem, Ham und Japhet, Kanaan und Nimrod

    Fazit:
    Gott hat durch die drei Söhne Noahs alle Nationen der Erde hervorbringen lassen - wir sind also alle miteinander verwandt.

    Schlüsselwort:

    Nationen

    starke Verse:
    8. Und Kusch zeugete Nimrod; dieser fing an, gewaltig zu seyn im Lande. 9. Er war ein gewaltiger Jäger vor Jehova; daher spricht man: „Wie Nimrod, der gewaltige Jäger vor Jehova.“
    32. Diess sind die Geschlechter der Söhne Noahs nach ihren Abstammungen, in ihren Völkerschaften. Von ihnen aus verbreiteten sich die Völker auf der Erde nach der Fluth.


    auffallende Tatsachen:

    Nimrod war ein Jäger und jagte Tiere, war jedoch auch ein Menschen-Jäger. Laut rabbinischer Überlieferung fing Nimrod an, die Macht des Menschen über wilde Tiere zur Schau zu stellen. Er fing an, die Revolte gegen Jehovah anzustacheln, die im Gericht des Turmbaus zu Babel (Kapitel 11) gipfelte.Vers 9 befasst sich mit der Beziehung von Nimrod zu… [Weiterlesen]
  • Inhalt: Bund mit Noah
    Noahs Fehler

    Personen: Noah und seine Familie, Kanaan

    Fazit: kein Versprechen Jehovahs kann scheitern, auch wenn wir nicht treu sind - er ist es immer.

    Schlüsselwort: Regenbogen

    Starke Verse:

    3. Alles, was sich regt, was lebt, euch diene es zur Speise! So wie das grüne Kraut habe ich euch Alles gegeben.
    4. Nur Fleisch mit dessen Leben — dessen Blute — sollet ihr nicht essen.
    5. Denn auch euer Blut — euer Leben — will ich fordern; von jedem Thiere will ich es fordern, und von dem Menschen, von dem Einen und dem Andern, will ich das Leben des Menschen fordern.
    6. Wer Menschen-Blut vergiesst, durch Menschen soll sein Blut vergossen werden. Denn zum Ebenbilde Gottes hat er den Menschen gemacht.
    7. Ihr aber seyd fruchtbar und mehret euch! Wimmelt auf der Erde, und Euer werde Viel auf ihr!
    8. Und Gott redete zu Noah und zu seinen Söhnen bei ihm, und sprach:
    9. Ich, siehe! ich errichte meinen Bund mit euch und mit eurem Samen nach euch;
    10. und mit allen lebenden… [Weiterlesen]
  • Inhalt: Wasserrückzug, die Arche wird verlassen, der erste Altar wird gebaut.

    Personen: Noah und seine Familie

    Fazit: Gottes Eingreifen = Gericht - bedeutet für Gläubige immer am Ende eine bessere Welt.

    Schlüsselwort: lieblicher Wohlgeruch (Vers 21)

    Starke Verse:

    1. Da gedachte Gott Noahs, und aller Tiere und alles Viehes, das mit ihm im Kasten war. Und Gott liess Wind hinfahren über die Erde, und die Gewässer fielen.

    14. Und im zweiten Monate, am sieben und zwanzigsten Tage des Monats, war die Erde trocken.
    15. Da redete Gott zu Noah und sprach:
    16. Gehe heraus aus dem Kasten, du und dein Weib, und deine Söhne, und deiner Söhne Weiber mit dir;

    20. Und Noah baute Jehova einen Altar, und nahm von allem reinen Vieh, und von allen reinen Vögeln, und brachte Brandopfer auf dem Altar.
    21. Und es roch Jehova den lieblichen Geruch, und Jehova sprach zu sich: Nie will ich wieder die Erde verfluchen um des Menschen willen; denn das Sinnen des Herzens des Menschen ist böse von Jugend… [Weiterlesen]
  • Inhalt: Die Flut beginnt und Noah und seine Familie werden in der Arche bewahrt


    Personen: Noah mitsamt seiner Familie = 8 Personen.

    Fazit: Jehovah sorgt für Errettung - damals durch die Arche - heute durch das Blut von Jesus Christus

    Schlüsselwort: Arche

    Starke Verse:

    5.
    Und Noah tat es, allem dem gemäß, was Jehova ihm geboten hatte.

    16.
    Als sie nun hineingegangen waren, — nämlich Männchen und Weibchen aus allem Fleisch waren hineingegangen, wie ihm Gott geboten hatte — da schloss Jehova zu hinter ihm.



    Auffallende Tatsachen:

    Jehovah schloss die Arche und er beschützte sie
    Was mögen Noah und seine Familie wohl in diesem Jahr getan haben- ihr Hauptaugenmerk lag wohl auf dem Schöpfer, und damit im Gebet.

    [Weiterlesen]
  • Inhalt: Der Mensch wird so shclimm, dass Gott beschliesst, durch eine Flut einen "Neustart" durchzuführen



    Personen:
    Noah, Sem, Ham, Japheth


    Fazit:
    Unser Handeln kann Gottes Herz erfreuen oder aber traurig machen - es ist IHM nicht egal.


    Schlüsselwort: schmerzte sein Herz


    Starke Verse:

    Vers 8.
    Noah aber fand Gnade in den Augen Jehova’s.

    Vers 9.
    Dieses ist das Geschlecht von Noah. Noah war ein gerechter Mann und tadellos in seinen Geschlechtern. Mit Gott wandelte Noah.

    Vers 18.
    Doch mit dir erricht’ ich meinen Bund: Du sollst in den Kasten gehen, du, deine Söhne, dein Weib, und deiner Söhne Weiber mit dir.

    Vers 22.
    Und Noah that es, allem dem gemäss, was ihm Gott geboten hatte, so machte er es.

    Auffallende Tatsachen:
    gefallene Gottessöhne nahmen Sich "Frauen, jede die sie erwählten" oder "da nahmen sie sich überall her Weiber von allen, die ihnen gefielen." - nicht nur waren sie untreu sondern hatten auch viele verschiedene Beziehungen - wie es heute in unserem Land… [Weiterlesen]
  • Inhalt:

    Generationen und Namen der Geschlechtslinie von Adam bis zu Noah



    Personen: Adam, Seth, Enos, Kainan, Mahalalel, Jared, Henoch, Methusalem, Lamech, Noah




    Fazit: Was wurde aus Adam?
    durch Adam kam der Tod zu allen Menschen - nur durch Jesus Christus gibt es "einen Ausweg"


    Schlüsselwort: Generationen, v. 1.
    1. Dieses ist das Buch des Geschlechtes Adams. Als Gott den Menschen schuf, da machte er ihn nach der Ähnlichkeit Gottes.


    Starke Verse:
    Vers 22
    Und Henoch wandelte mit Gott, nachdem er Methusalah gezeuget hatte, dreihundert Jahre, und zeugete Söhne und Töchter.


    Vers 24.
    Nachdem Henoch mit Gott gewandelt, war er nicht mehr zu sehen; denn Gott hatte ihn weggenommen.

    Vers 29.
    Und er nannte seinen Namen Noah (Trost); indem er sagte: Dieser kann uns trösten bei unserm Thun und bei den Beschwerden unserer Hände, wegen des Landes, das Jehova verflucht hat.

    Auffallende Fakten:

    Henoch, der siebte von Adam her, wurde hinweg genommen und sah den Tod nicht - Jehovah… [Weiterlesen]