Nur ein paar Gedanken

  • Hiob Kapitel 3Mann muss sehr sehr verzweifelt sein ...Keine Zukunft....Alles verloren....Totkrank..Keine Hoffnung...Existenz Angst.Nur solche Menschen wünschen sich den Tod. Hiob 3:11 Warum starb ich nicht gleich bei der Geburt, kam nicht um, sobald ich aus dem Mutterschoß hervorging?Hiob 3:16 Oder wäre ich doch niemals da gewesen, wie eine verscharrte Fehlgeburt, den Kindern gleich, die nie das Licht erblickten!Ohne Grund...Das ist keine kleinigkeit.....von allen Seiten Angegriffen...wie unter permanent Feuer...Der Feind gibt keine Ruhe. Ich standt auch oft unter Feuer....meine Identität zerstörent....meine Wurzel gerissenDie Persöhnlichkeit zermürbt .. Schlafstörungen...in der Nacht geweckt...Da kommt Mann auf komische Gedanken..Eliphas hat schon Recht.....das einzige wenn man im Feuer ist...Hiob 5:8 Ich jedoch würde Gott suchen und Gott meine Sache darlegen,Egal ob aus eigener Schuld oder getrieben...oder auch unschuldig.Ps 50:15 und rufe mich an am Tag der Not, so will ich dich erretten, und du sollst mich ehren!«

Teilen