Inwiefern wird „der Leuchter aus seiner Stelle weggerückt“?

  • Lesen wir nun noch einmal den Vers 5:


    „Gedenke nun, wovon du gefallen bist, und tue Buße und tue die ersten Werke; wenn aber nicht, so komme ich dir und werde deinen Leuchter aus seiner Stelle wegrücken, wenn du nicht Buße tust.“
    ‭‭Offenbarung‬ ‭2:5‬ ‭ELB‬‬


    Was ist damit gemeint, dass sie Buße tun sollten?


    „Weißt du noch, mit welcher Hingabe du einmal begonnen hast? Was ist davon geblieben? Kehr um und handle wieder so wie zu Beginn. Sonst werde ich kommen und deinen Leuchter von seinem Platz stoßen.“
    ‭‭Offenbarung‬ ‭2:5‬ ‭HFA‬‬


    Buße ist immer eine Umkehr. Er sagt Ihnen hier, sie sollen den Weg wieder zurück gehen, zu der ersten Liebe. Aber sie sollten dabei nicht so sehr an die Fehler denken, die sie jetzt gemacht haben, sondern zu dem, was sie getan hatten, als sie diese erste Liebe, diese Begeisterung und Hingabe noch hatten.



    Was würde er tun, wenn sie nicht zur ersten Liebe und Begeisterung zurück kehren?


    "...wenn aber nicht, so komme ich dir und werde deinen Leuchter aus seiner Stelle wegrücken" (Vers 5 ELB)


    Er würde den Leuchter von seinem Platz weg rücken. Was bedeutet das?


    Hierzu müssen wir erst mal nachsehen, wer oder was die Leuchter sind. Wir hatten in Kapitel 1 Vers 20 gelesen:


    „Die sieben Sterne in meiner rechten Hand und die sieben goldenen Leuchter, die du gesehen hast, haben folgende Bedeutung: Die sieben Sterne sind die Engel der sieben Gemeinden, und die sieben Leuchter sind diese Gemeinden selbst.«“
    ‭‭Offenbarung‬ ‭1:20‬ ‭HFA‬‬


    Wie würde Jesus diesen Leuchter, der die Versammlung bzw Gemeinde darstelle, weg rücken bzw entfernen? Durch einen Ortswechsel?


    Hier haben wir uns erst einmal daran erinnert, wo denn im AT die buchstäblichen Leuchter waren und was sie versinnbildlichten: sie standen in der Stiftshütte und später im Tempel und stellten die Anwesenheit Gottes dar.


    Heute ist Gott durch seinen Heiligen Geist bei uns und auch in den Gemeinden anwesend. Was passiert, wenn ER der Gemeinde seinen Geist entzieht und nicht mehr anwesend ist?


    Was bleibt übrig ohne den Heiligen Geist?
    ---> Religion


    Hier meinen wir nicht die ursprüngliche buchstäbliche Bedeutung von Religion - Rosario machte uns darauf aufmerksam, dass dieses Wort im Urtext "Gottesfurcht" bedeutet - sondern eher das Gegenteil, wenn es nur noch um Rituale geht, ohne dass es wirklich um Gott geht. Ich hatte vor einiger Zeit ein sehr schönes Bild geteilt, wo es heisst: "Religion sagt: 'Gott wird uns lieben, wenn wir uns ändern', das Evangelium sagt: 'Gottes Liebe verändert uns'." Bei Gottes Liebe ist Gott anwesend, bei dem anderen nicht und deshalb wird "Religion" auch als belastend und einengend empfunden.


    Auch hier haben wir wieder einen "Beweis" dafür, dass die Engel aus Kapitel 1:20 keine "menschlichen Repräsentanten" sein können - denn wenn er Teil des Leuchters wäre, könnte er sich selbst nicht weg rücken


    Die Aussage in Offenbarung 2:5 ist also, dass Gott den Gemeinden seinen Geist entzieht, wenn sie nicht wieder zu ihrer ersten Liebe und Begeisterung zurückkehren würden und damit auch seinen Segen. Das selbe gilt natürlich auch für uns als Einzelne, ganz persönlich.


    Beim nächsten Mal ging es dann weiter mit Vers 6 und 7. Aber dazu ein anderes Mal. Wir wünschen euch jetzt erst einmal ein entspanntes und gesegnetes Wochenende und die Anwesenheit Gottes im Hauskreis, Gottesdienst, in der Gruppe und auch ganz persönlich

Teilen