Bibellesen

1Chr.14,15 David hat ein Problem...sucht nicht seine Gedanken....Er befragt Gott.. Finde ich Persönlich gut...mache ich viel zu wenig. Ps.75 Dank und Verkündung...des Handeln Gottes 2Thes.2

    Phil 2:10 damit in dem Namen Jesu sich alle Knie derer beugen, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind,

    Wenn wir Jesu Hilfe erbitten....
    Müssen wir Jesus anrufen.

    Joh 14:13 Und alles, was ihr bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun, damit der Vater verherrlicht wird in dem Sohn.

    Das anrufen hat ja auch was mit Dankbarkeit zu tun , für das was Jesus für die Menschen gemacht hat gebürt im Lob und Dank. Ehre Ruhm und Macht als Lohn.

    Offb 5:13 Und jedes Geschöpf, das im Himmel und auf der Erde und unter der Erde ist, und was auf dem Meer ist, und alles, was in ihnen ist, hörte ich sagen: Dem, der auf dem Thron sitzt, und 👉 dem Lamm gebührt das Lob und die Ehre und der Ruhm und die Macht 👈von Ewigkeit zu Ewigkeit!

    So verstehe ich das..

    Weiterlesen

    Das Ringen um uns.
    Das Ringen der Dunklen , uns vom Vater und seinem Sohn Christus weg zu locken.Um uns zu verunreinigen.
    Unbrauchbar zu machen.
    Die sanfte Verführung. Oder die Dämonische Täuschung der Menschen durch den vermeintlichen Kampf zwischen den Galaktischen guten gegen die dunköen bösen . Die Überwindung des Religiösen Menschen ,dazu gebracht die außerirdischen heilsbringer anzunehmen. Religiöse Schuldvorstellungen von Sünde und Unvollkommenheit abzulehnen,weil sie sie den Menschen in seiner Entwicklung behindert gar schadet.

    Jak 1:12
    Vers 12. Gesegnet ist der Mann, der die Versuchung erträgt. Der Apostel scheint hier das Wort Versuchung im allgemeinsten Sinne zu verwenden, um irgendetwas zu bezeichnen, das die Realität der Religion auf die Probe stellt, sei es Bedrängnis oder Verfolgung oder eine direkte Aufforderung zur Sünde, die vor den Verstand gestellt wird. Das Wort Versuchung wird in diesem Kapitel in zweierlei Hinsicht verwendet. und die Frage kann sich stellen,

    Weiterlesen

    Ich habe das nie richtig verstanden....
    Wir sollen nicht sündigen....werden aber in die Sünde geboren und bringen dardurch die Merkmale hervor werden zu einem Leben in Sünde gezwungen .
    Bis dahin ist es zwar holprig aber relativ entspannt. Dann lerne ich Gott kennen und seine Gesetz .....und aus meiner Menschlichen Sicht wird alles schwieriger und schwerer und schwerer.
    Die Sünde benutzt das Gesetz Gottes um mich zu versklaven.Mich zu Schwächen....mich in traurigkeit zu halten...der Annahme nicht genug würdig zu sein....mir die Hoffnung zu nehmen..mich zu zerknirschen.
    Römer 7 vers 10.....
    So hat mich Gottes Gebot, das den Weg zum Leben zeigen sollte, letztlich dem Tod ausgeliefert
    11 Denn die Sünde benutzte es, um mich zu betrügen: Die Gebote, die mir eigentlich Leben bringen sollten, brachten mir nun den Tod.
    Vers 14
    Ich aber bin nur ein Mensch und der Herrschaft der Sünde ausgeliefert.

    Röm 7:14
    {8} Denn wir wissen, dass das Gesetz geistlich ist; aber ich bin fleischlich und unter Sünde

    Weiterlesen

    Mk 9:23 (GerElb1871) Jesus aber sprach zu ihm: Das "wenn du kannst" ist, wenn du glauben kannst; dem Glaubenden {Nach and. Lesart: was das "wenn du kannst" betrifft - dem Glaubenden} ist alles möglich.
    Andere Lesart. »Wenn ich kann?«, fragte Jesus zurück. »Alles ist möglich, wenn du mir vertraust.«
    Markus 9:23 HFA
    https://bible.com/bible/73/mrk.9.23.HFA

    Weißt du eigentlich in welcher Menschlichen niedrigkeit Jesus der Christus gelebt hat? Welchen Sozialen Standt er hatte?

    Prof.Dr. Siegfried Zimmer sagte mal zu diesem Thema....das die Redeweise Jesu ..heute bin ich hier Morgen da...
    Auf die Redeweise von Tagelöhnern hinweist. Oder..
    Matthäus 8,20 (Lk 9,58).
    Mt 8:20 Und Jesus sprach zu ihm: Die Füchse haben Gruben, und die Vögel des Himmels haben Nester; aber der Sohn des Menschen hat nichts, wo er sein Haupt hinlegen kann.
    Lk 9:58 Und Jesus sprach zu ihm: Die Füchse haben Gruben, und die Vögel des Himmels haben Nester; aber der Sohn des Menschen hat nichts, wo er sein Haupt hinlegen kann.

    Weiterlesen

    Dieser Text ist auch sehr Interessant....
    Der Ansturm der Menschenmengen...die Johannes den Täufer hören wollten.....
    Mt 11:12 Aber von den Tagen Johannes des Täufers an bis jetzt leidet das Reich der Himmel Gewalt, und die, welche Gewalt anwenden, reißen es an sich.
    Mt 11:12
    Vers 12. Und aus den Tagen von Johannes usw. Das heißt aus den Tagen, als Johannes zu predigen begann. Es ist nicht bekannt, wie lange dies dauerte, aber es war wahrscheinlich nicht mehr als ein Jahr. Unser Erretter sagt hier einfach eine Tatsache aus. Er sagt, es gab einen großen Ansturm oder eine Menschenmenge, die darauf drängte, John zu hören. Viele gingen hinaus, um ihn zu hören, als wollten sie das Himmelreich mit Gewalt erobern. Siehe Mt 3: 5. Da zog zu ihm hinaus Jerusalem und ganz Judäa und das ganze umliegende Gebiet des Jordan,
    Matthäus 3:5 SCH2000
    https://bible.com/bible/157/mat.3.5.SCH2000
    Wenn du schon mal in einem vollen Stadion warst wo so an die 80 Tausend reingehen....Vieleicht mal 4 ....diese riesige

    Weiterlesen

    Heute beim Bibellesen....
    Da hab ich mich doch gefragt......
    Wer war noch mal der Apostel Lebbäus....??
    Mt 10:2 Die Namen der zwölf Apostel aber sind diese: der erste Simon, genannt Petrus, und sein Bruder Andreas; Jakobus, der Sohn des Zebedäus, und sein Bruder Johannes;
    Mt 10:3 Philippus und Bartholomäus; Thomas und Matthäus der Zöllner; Jakobus, der Sohn des Alphäus, und Lebbäus, mit dem Beinamen Thaddäus;
    Mt 10:3 / e:
    Lebbäus heißt nicht nur Thaddäus, Mr 3:18 sondern auch Judas; Lu 6:16, Apg 1:13 auch Josef in Apg 1:23 hatte drei Namen. Das hängt jedenfalls damit zusammen, daß in Palästina die drei Sprachen: Aramäisch, Hebräisch und Griechisch bekannt waren.
    Einer der Apostel, der Bruder von Jakobus. Lukas 6:16; Johannes 14:22; Apostelgeschichte 1:13. In Judas 1 JUDE genannt; und anscheinend dasselbe wie 'Lebbaeus, dessen Nachname Thaddaeus war.' Matt. 10: 3; Markus 3:18.

    Thaddäus, der Name eines der Apostel (Markus 3:18), in Matthäus "Lebbaeus" genannt. 10: 3 und in Lukas 6:16:

    Weiterlesen

    Heute beim Bibellesen...

    Lehre uns unsere Tage richtig zählen, damit wir ein weises Herz erlangen!
    Psalmen 90:12 SCH2000

    Ist es nichtig sich mit der ganzen Schrift zu befassen ? Ist Sie geteilt....weil wer meint Lehren den Menschen zu geben ..die Sagen ..und das habe ich auf YouTube schon gesehen und gehört....das das Neue Testament reicht zu lesen und zu verstehen. Das die im Alten Testament gegebenen Prophezeiungen und der Trost...das Göttliche Versprechen zu trösten und zu stützen....Zeitlich begrenzt ist ....wie die Öffnungszeiten eines Warenhauses. Meine Tage richtig zu Zählen....bedeutet...auch neues zu zulassen.1Thes 5:21 Prüft alles, das Gute behaltet!
    Es ist mir schwer gefallen den Gedanken zuzulassen das Gott der Allmächtige seinem Sohn alles übergeben hat....Nein dieser Gedanke ist einfach....aber den Gedanken aufzunehmen wie einen Faden ..zu überlegen und nach zu forschen Wem alles übergeben wurde....Wer derjenige .....war mit dem Abraham Isaak und Jacob..und Moses

    Weiterlesen

    Danach streben in seiner Mitte zu bleiben.

    Pred 7:16 Sei nicht allzu gerecht und erzeige dich nicht übermäßig weise! Warum willst du dich selbst verderben?
    Pred 7:17 Sei aber auch nicht allzu gesetzlos und sei kein Narr! Warum willst du vor deiner Zeit sterben?

    JFB / Pred 7:23
    ..23.all dies - das "All" in Ec 7:15 wiederaufnehmen; Ec 7,15-22 ist daher die Frucht seiner teuer gekauften Erfahrung in den Tagen seiner "Eitelkeit".
    Ich werde weise sein - ich habe versucht, unabhängig von Gott "weise" zu sein. Aber wahre Weisheit war damals

    JFB / Pred 7:18
    ...18. dies. . . dies - die beiden entgegengesetzten Exzesse (Ec 7,16, 17), fanatische, selbstsüchtige Gerechtigkeit und anmaßende, tollkühne Bosheit.
    wer Gott fürchtet, wird aus allen herauskommen - allen Extremen entgehen
    Hiob 34:3 Denn das Ohr prüft die Worte, wie der Gaumen die Speise schmeckt.
    Hiob 34:4 Das Rechte wollen wir uns erwählen, um untereinander zu erkennen, was gut ist!

    Weiterlesen

    Kennst du Glaslighting...

    Als Gaslighting (Kompositum aus engl. gasund lighting, dt.: ‚Gasbeleuchtung‘) wird in der Psychologie eine Form von psychischer Gewalt bzw. Missbrauch bezeichnet, mit der Opfer gezielt desorientiert, manipuliert und zutiefst verunsichert werden und ihr Realitäts- und Selbstbewusstsein allmählich deformiert bzw. zerstört wird.

    Der Begriff wird seit den 1960er Jahren auch umgangssprachlich und als psychologischer Fachbegriff verwendet, um Bemühungen zu beschreiben, jemandes Wahrnehmung der Realität zu manipulieren.

    Pred 5:7 (GerMeng1939) Wenn du siehst, wie der Arme bedrückt wird und wie es mit Recht und Gerechtigkeit in der Landschaft (= in deinem Lande oder: Volke) übel bestellt ist, so rege dich darüber nicht auf; denn über dem Hohen steht ein noch Höherer auf der Lauer, und ein Allerhöchster hält Wacht über sie alle.

    Viele Menschen zweifeln an Gottes Gerechtigkeit oder Fragen sich ob da überhaupt jemand ist oder warum niemand einschreitet. Ja da kann man

    Weiterlesen

    Es ist zu überlegen nach dem nun klar ist das Christus derjenige war ...der zu Mose sagte ich bin der ich bin..und sich in vielfältiger Weise als der Gott Abraham s,Isaaks und Jakobs offenbarte in welcher Art und in welcher Weise wir IHN nun Anrufen sollten.Weil die Blendung oder wie manche es nennen Giftige Theologie, dafür gesorgt haben das , unser Biblisches verständnis von denen abhängt dennen wir folgen. Sie und die selbstbestimmte Geltungshoheit,bestimmen unser Verständnis der Bibel.Es ist davon auszugehen das vieles einfach Falsch ist.Da dies auf Menschlichen Überlegungen beruht. Mt 15:9 Aber vergeblich verehren sie Mich, weil sie solche Lehre lehren, die Gebote der Menschen sind.Mt 15: 9 Vers 9. Umsonst beten sie mich an. Das heißt, ihre Anbetungsversuche sind vergeblich oder keine wirkliche Anbetung - sie sind bloße Formen. Mt 15: 9 aus Jes.29,13 Lehren für Lehren usw. Das Wort Lehren bedeutet hier die Anforderungen der Religion - Dinge, die in der Religion geglaubt

    Weiterlesen