einmal durch die Bibel 29

Kurze Zusammenfassung, was wir gelesen hatten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Inhalt:
    Jakob hat den Traum im Bethel
    bekommt die Verheißung Gottes

    Personen:
    Isaak, Jakob,
    Esau, Mahalath
    Laban

    Fazit:
    Jakob bekommt nun den väterlichen Segen und auch den Segen Jehovahs

    Schlüsselwort:
    Bethel - Haus Gottes

    starke Verse:
    1. Und Isaak rief Jakob und segnete ihn, und gebot ihm, und sprach zu ihm: Du sollst kein Weib nehmen von den Töchtern Kanaans.
    2. Mache dich auf und gehe nach Mesopotamien, in das Haus Bethuels, des Vaters deiner Mutter, und nimm dir von da ein Weib von den Töchtern Labans, des Bruders deiner Mutter.
    3. Und Gott, der Allmächtige, wird dich segnen, dich fruchtbar und zahlreich machen, so dass du zu einer Menge Völker werdest.

    11. Und er stiess auf einen Ort, und übernachtete daselbst; denn die Sonne war untergegangen. Und er nahm einen von den Steinen des Orts, und legte ihn unter seinen Kopf, und schlief an diesem Orte.
    12. Da träumte er. Und siehe! da war eine Leiter aufgestellt von der Erde auf, und ihre Spitze reichte an den Himmel; und… [Weiterlesen]
  • Inhalt:
    Jakob erschleicht den Segen von Isaak;
    Esau will ihn deshalb töten

    Personen:
    Isaak
    Esau, Jakob
    Rebekka

    Fazit:
    der menschliche Weg ist nicht der Weg den Jehovahs aber unser Weg hindert Jehovah auch nicht

    Schlüsselwort:
    Segen

    starke Verse:
    26. Und Isaak, sein Vater, sprach zu ihm: Tritt doch näher und küsse mich, mein Sohn!
    27. Und er trat näher und küssete ihn. Da roch er den Geruch seiner Kleider, und segnete ihn und sprach: Siehe! der Geruch meines Sohnes ist wie der Geruch des Feldes, das Jehova gesegnet hat.
    28. Dir gebe Gott vom Thau des Himmels, und von dem Fett der Erde, und Most und Getreide in Fülle.
    29. Dir sollen Völker dienen, vor dir sich Nationen beugen! Sey Herr deiner Brüder! Beugen sollen sich vor dir die Söhne deiner Mutter! Verflucht sey, wer dir flucht; gesegnet, wer dich segnet!

    33. Da befiel Isaak ein gewaltig grosser Schrecken und er sprach: Wer ist denn der, der das Wildpret erjagt und mir gebracht hat, dass ich ass von Allem, bevor du kamst? Ich… [Weiterlesen]
  • Inhalt:
    Isaak in Gerar von den Philistern beneidet, von Gott gesegnet

    Personen:
    Issak, Rebekka,
    Abimelech, Ahusath, Phikol,
    Esau, Judith, Basemath

    Fazit:
    Hören auf Jehova und Gehorsam bringt Segen

    Schlüsselwort:
    So segnete ihn Jehova.

    starke Verse:
    2. Da erschien ihm Jehova und sprach: Ziehe nicht hinab nach Aegypten; wohne in dem Lande, welches ich dir sage.
    3. Halte dich auf in diesem Lande; so will ich mit dir seyn und dich segnen. Denn dir und deinem Samen will ich alle diese Länder geben; und ich lasse den Eid bestehen, den ich deinem Vater Abraham geschworen habe.
    4. Ja, ich will mehren deinen Samen wie die Sterne am Himmel, und deinem Samen will ich alle diese Länder geben; und in deinem Samen sollen gesegnet werden alle Völker der Erde;
    5. weil Abraham gehört hat auf meine Stimme und beobachtet hat, was ich zu beobachten gab, meine Gebote, meine Vorschriften und meine Gesetze.
    6. Isaak blieb also zu Gerar.
    12. Und Isaak säete in diesem Lande; da gewann er in diesem Jahre… [Weiterlesen]
  • Inhalt:
    Abraham heiratet Ketura
    Isaak wird Abrahams Erbe.
    Ismaels Nachkommen.
    Esau und Jakob. Esau verkauft seine Erstgeburt


    Personen:
    Abraham und Kretura
    Simran, Joksan, Medan, Midian, Jisbak und Suah.
    Isaak und Ismael
    Rebekka
    Jakob und Esau


    Fazit:
    das was wir wirklich lieben und schätzen - darüber reden wir und dafür geben wir unser Geld aus.


    Schlüsselwort:
    Erbe und Erstgeburtsrecht


    Starke Verse:
    6. Den Kindern der Nebenweiber aber, die Abraham hatte, gab er Geschenke, und hiess sie wegziehen aus der Nähe seines Sohnes Isaak, noch bei seinen Lebzeiten gegen Morgen in das Land gegen Morgen.
    7. Diess sind die Tage der Lebensjahre, welche Abraham lebte: hundert fünf und siebenzig Jahre.
    8. Und Abraham verschied und starb in gutem Alter, alt und lebenssatt. Und er ward versammelt zu seinen Stammgenossen.
    9. Und es begruben ihn Isaak und Ismael, seine Söhne, in die Höhle von Makphela, auf das Feld Ephrons, des Sohnes Zoars, des Hethiters, vor Mamre,
    10. auf das Feld nämlich,… [Weiterlesen]
  • Inhalt:
    Abraham schickt seinen Diener um eine Frau für Isaak zu bewerben.


    Personen:
    Diener Abraham und Abraham
    Berthuel, Laban, Rebekka und Isaak


    Fazit:
    Gebet ist wichtiges Werkzeug um sich führen zu lassen.


    Schlüsselwort:
    im Herzen mit Jehovah gesprochen


    Starke Verse:
    3. Ich lasse dich schwören bei Jehova, dem Gott des Himmels und dem Gott der Erde, dass du für meinen Sohn kein Weib nehmen willst aus den Töchtern der Kananiter, unter welchen ich wohne;
    4. dass du vielmehr in mein Land und zu meiner Verwandtschaft ziehen willst, um meinem Sohne Isaak ein Weib zu holen.
    12. da sprach er: Jehova, du Gott meines Herrn, Abrahams! lass mir es doch heute zutreffen; und erweise Güte meinem Herrn Abraham!
    13. Siehe! ich stehe am Wasserbrunnen, und die Töchter der Stadtleute kommen heraus, um Wasser zu schöpfen.
    14. Geschieht es dann, dass das Mädchen, zu der ich sage: Neige doch deinen Eimer, dass ich trinke, spricht: und auch deinen Kameelen will ich zu trinken geben; so sey es… [Weiterlesen]
  • Inhalt:
    Sara stirbt.
    Abraham kauft als Erbbegräbniss, die Höhle Makphela


    Personen:
    Sara und Abraham
    Söhne Heths und Ephron


    Fazit:
    voller Glauben an eine Auferstehung kauft er eine Familiengruft.
    Obwohl im versprochen ist, dass er nach der Auferstehung das ganze Land besitzen wird, kauft er doch in der Gegenwart zu einem viel zu hohen Preis. Er war ein Fremder und Beisasse.


    Schlüsselwort:
    Erbbegräbnis


    Starke Verse:
    1. Und das Lebensalter der Sara war hundert und sieben und zwanzig Jahre. Diess waren die Lebensjahre der Sara.
    2. Und Sara starb zu Kirjatharba, das ist Hebron im Lande Kanaan. Und Abraham kam, um Sara zu betrauern und sie zu beweinen.
    3. Und Abraham machte sich auf von seinem Todten weg, und redete mit den Söhnen Heths und sprach:
    4. Als Fremdling und Angesessener halte ich mich auf unter euch; gebet mir ein Erbbegräbniss bei euch, damit ich meinen Todten von meinem Anblick weg begraben kann.
    16. Da hörte Abraham auf Ephron, und Abraham wog dem Ephron das Silber… [Weiterlesen]
  • Inhalt:
    Isaaks Aufopferung von Gott befohlen.
    Abraham und Isaak besteht in der Prüfung, daher Bestätigung der früheren Verheissung.
    Nahors Nachkommen

    Personen:
    Jehovah,
    Abraham und Isaak


    Fazit:
    Unsere Augen auf Gott gerichtet, anstatt auf die Tatsachen und Umstände!


    Schlüsselwort:
    5. Und Abraham sprach zu seinen Knaben: Bleibet ihr hier mit dem Esel, und ich und der Knabe wollen bis dort hingehen und anbeten, und dann zurückkehren zu euch.


    Starke Verse:
    2. Da sprach er: Nimm doch deinen Sohn, deinen einzigen, den du liebst, den Isaak, und ziehe hin in das Land Moria; und dort bringe ihn dar zum Opfer auf einem der Berge, den ich dir sagen werde.
    3. Und Abraham machte sich des Morgens früh auf; ...
    4. Am dritten Tage — da erhob Abraham seine Augen, und sah den Ort von ferne.
    5. Und Abraham sprach zu seinen Knaben: Bleibet ihr hier mit dem Esel, und ich und der Knabe wollen bis dort hingehen und anbeten, und dann zurückkehren zu euch.
    6. Also nahm Abraham das Holz zum… [Weiterlesen]
  • Inhalt:
    Isaaks Geburt, Beschneidung und Entwöhnung.
    Ismael, von Abraham weggewiesen, und von Gott erhalten.
    Abrahams Bund mit Abimelech

    Personen:
    Isaak
    Ismael und Hagar
    Abraham, Sara
    Abimelech

    Fazit:
    Gottes Ziel wird erreicht, auch wenn wir Umwege gehen.
    Große Prüfungen folgen den vielen Kleinen Prüfungen.


    Schlüsselwort:
    Lachen - Isaak


    Starke Verse:
    1. Und Jehova suchte Sara heim, wie er gesprochen hatte; und Jehova that der Sara, wie er geredet hatte.
    3. Und Abraham nannte den Namen seines Sohnes, der ihm geboren ward, den ihm Sara gebar, Isaak.
    4. Und Abraham beschnitt Isaak, seinen Sohn, als er acht Tage alt war, wie ihm Gott geboten hatte.
    5. Abraham aber war hundert Jahre alt, als ihm sein Sohn Isaak geboren wurde.
    6. Und Sara sprach: Zum Lachen ist es, was mir Gott gethan hat; Jeder, der es hört, wird über mich lachen.
    8. Und der Knabe wuchs heran und ward entwöhnt. Und Abraham stellte ein grosses Gastmahl an am Tage, als Isaak entwöhnt wurde.
    9. Sara sah den Sohn der… [Weiterlesen]
  • Inhalt:
    Abraham in Gerar; Abimelech nimmt Sara; gibt sie aber auf göttliche Weisung zurück


    Personen:
    Abraham, Sara, Abimelech


    Fazit:
    Lüge - und auch Halbwahrheiten, kommen auf den Lügner zurück.


    Schlüsselwort:

    grosse Sündenstrafe


    Starke Verse:
    5 ...In Unschuld meines Herzens und in Reinheit meiner Hände hab’ ich das gethan.
    6. Da sprach Gott zu ihm im Traume: Auch ich weiss, dass du in Unschuld deines Herzens solches gethan hast. Desshalb habe ich auch dich abgehalten, dich gegen mich zu versündigen, darum gab ich nicht zu, dass du sie berührtest.
    7. So gib nun das Weib des Mannes zurück! Denn er ist ein Prophet; er wird für dich beten, dass du am Leben bleibst. Gibst du sie aber nicht zurück; so wisse, dass du des Todes sterben wirst — du und Alles, was dir angehört.
    16. Zu Sara aber sprach er: Siehe! tausend Silberlinge habe ich deinem Bruder gegeben.


    Auffallende Tatsachen:
    Jehovah spricht auch zu "ungläubigen" Menschen - und er handelt für Sara und Abraham. obwohl diese… [Weiterlesen]
  • Inhalt:
    Gerechtes Urteil über Sodom und Umgebung
    Lot und seine Familie

    Personen:
    Engel, Lot und seine Familie
    Abraham und Jehova
    Moab und BenAmmi

    Fazit:
    Gott richtet nicht nach dem "hören sagen" sondern nachdem er sich selbst überzeugt hat.

    Schlüsselwort:
    da gedachte Gott Abrahams

    starke Verse:
    2. und sprach: Siehe da meine Herren! kehret doch ein in dem Hause eures Knechtes; übernachtet da, und waschet eure Füsse; dann möget ihr früh euch aufmachen und eures Weges ziehen. Sie aber sagten: Nein! auf der Strasse wollen wir übernachten.
    12. Dann sprachen die Männer zu Lot: Hast du sonst noch Jemand hier, einen Schwiegersohn, und deine Söhne, und deine Töchter, und Alles, was du in der Stadt hast, führe es von diesem Orte aus; 13. weil wir diesen Ort verderben wollen; denn das Geschrei über sie ist zu gross vor Jehova; desshalb hat uns Jehova ausgesendet, sie zu verderben.

    16. Noch zögerte er, da fassten die Männer seine Hand, und seines Weibes Hand, und seiner beiden Töchter… [Weiterlesen]